×

Der Geerdete

Der Geerdete

Die Coronakrise hat auch Gimma hart getroffen. «Zmorga» über Existenzängste, neuen Job und Hausarbeit.

Denise
Erni
13.09.20 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Gut gelaunt sitzt Gian-Marco Schmid, besser bekannt als Gimma, draussen im Café Maron in Chur und trinkt seinen Kaffee, als wir ihn um 9 Uhr zum «Zmorga» treffen. «Ich habe schon bald wieder Feierabend», sagt er grinsend und blickt auf die Uhr. Morgens um 6 Uhr sei er bereits vor dem Computer gesessen und habe gearbeitet; Texte geschrieben und Songs komponiert. In der Sprache liegt die Stärke des 40-Jährigen, damit drückt sich der ehemalige Rapper und heutige Texter, wie er sich selber nennt, aus.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!