×

Anwohner sorgen sich um die «Lebensader des Quartiers»

Anwohner sorgen sich um die «Lebensader des Quartiers»

Die Lichtsignalanlage an der Churer Kasernenstrasse soll einer Strasseninsel weichen. Sehr zum Unmut der Anwohnerinnen und Anwohner. Die Stadt geht nun über die Bücher.

Denise
Erni
25.09.20 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Eigentlich war es nur eine kleine Meldung Ende August im «Amtsblatt der Stadt Chur»: Unter «Bauausschreibungen» hiess es, dass die Tiefbaudienste der Stadt Chur die Lichtsignalanlage an der Kasernenstrasse – auf der Höhe Bolettastrasse – aufheben wollen. Anstelle dieser soll eine Fussgängerinsel gebaut werden.

Eine kleine Meldung, mit grosser Wirkung. Denn inzwischen ist laut dem zuständigen Stadtrat Tom Leibundgut, Vorsteher des Departements Bau, Planung und Umwelt, eine Einsprache gegen das geplante Projekt eingegangen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!