×

Grosses Dankeschön an Hauswand

Grosses Dankeschön an Hauswand

Im Zentrum von Glarus macht ein grosses Poster auf die vielen Stunden aufmerksam, die Angehörige für die Betreuung und Pflege ihrer Angehörigen aufwenden.

Südostschweiz
19.10.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Ein Dankeschön für die betreuenden Angehörigen ziert die Fassade des Geschäftshauses in Glarus.
Pressebild

Über dem Geschäftshaus Glarussell, schräg gegenüber dem Rathaus in Glarus, macht ein fassadengrosses Poster auf die vielen Stunden aufmerksam, die Angehörige mit viel Herz für die Betreuung und Pflege ihrer Liebsten aufwenden, wie der Kanton Glarus in einer Mitteilung schreibt.

Neues Bundesgesetz

Rund 80 Millionen Stunden pro Jahr leisten betreuende Angehörige in der Schweiz an unentgeltlicher Arbeit. Es sei schön, sich um nahestehende Menschen zu kümmern, und es stelle sich die Frage nach dem Sinn dieses Engagements nicht. Und doch kostet es viel Kraft. Die Solidarität gegenüber vulnerablen Gruppen wird durch das neue Bundesgesetz über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung gestärkt. Es ermöglicht den betreuenden und pflegenden Angehörigen, ihre Berufstätigkeit und die Betreuung dank bezahltem Urlaub besser miteinander zu vereinbaren: bis zu drei Tage für die Betreuung eines Familienmitglieds nach einem Unfall oder einer Krankheit sowie 14 Wochen Urlaub für Eltern von schwerkranken Kindern oder Unfallopfern. Damit wird die wichtige Rolle der betreuenden Angehörigen in der Gesellschaft hervorgehoben.

Tag der betreuenden Angehörigen

Dem sozialen Beitrag von betreuenden Angehörigen wird der 30. Oktober gewidmet. Dieser Tag setzt ein Zeichen, indem die Kantone mit ihren Gesundheits- und Sozialinstitutionen ein herzliches Dankeschön aussprechen. Das Poster am Glarussell macht während des Monats Oktober darauf aufmerksam. (dje)

Kommentieren

Kommentar senden