×

«Rigugegl» oder «Figugegl»?

«Rigugegl» oder «Figugegl»?

Darauf haben wir doch alle gewartet: Es ist wieder Fondue-Zeit! Oder ist in Zeiten von Corona, Raclette doch die bessere Variante für ein Essen mit Freunden? Wir haben das für euch abgeklärt.

Jasmin
Schnider
24.10.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Wir alle kennen den Werbespot «Rigugegl – Raclette isch guet und git e gueti Luune». Was viele nicht wissen: Ursprünglich bewarb ein ähnlicher Spruch ein anderes schweizer Nationalgericht. In den 1950er Jahren heiss es nämlich noch «Figugegl – Fondue isch guet und git e gueti Luune.» Erst seit 1994 wird auch mit «Rigugegle» geworben.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!