×

So seid ihr auf den Strassen sichtbar

So seid ihr auf den Strassen sichtbar

Es gibt Tage, da läuft nichts wie geplant. Damit ihr euch in allen misslichen Lagen zu helfen wisst, gibt es die #sofunktionierts-Artikel. Heute: Wie macht ihr euch im Strassenverkehr sichtbar.

Manuela
Meuli
07.11.21 - 17:00 Uhr
Aus dem Leben

Besonders im November, wenn die Tage kürzer werden und die Dämmerung schon früh einsetzt, ist es wichtig, sichtbar unterwegs zu sein. Dies gilt für alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, egal ob zu Fuss, mit dem Velo, dem Trottinett oder dem Auto. Gemäss der schweizerischen Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) ist ein häufiger Grund für Verkehrsunfälle, dass Verkehrsteilnehmende zu spät wahrgenommen werden. Doch wie macht ihr euch im Strassenverkehr sichtbar?

Die vier wichtigsten Tipps:

– Auf dem Velo, Töff und zu Fuss: Helle Kleider und reflektierende Materialien tragen
– Das Velo mit Lichtern und Reflektoren ausstatten
– Beim Auto und Töff: Licht an und Scheinwerfer sauber halten
– Auf Trottinetts, Skateboards und Co.: nachts oder bei schlechter Sicht Lichter verwenden

Sichtbar zu Fuss

Fussgängerinnen und Fussgänger werden bei Dämmerung, schlechter Sicht oder in der Nacht leicht übersehen. Gemäss BFU haben Fussgänger in der Dunkelheit ein doppelt so hohes Unfallrisiko wie am Tag. Vor allem dann, wenn sie dunkel gekleidet sind. Daher rät die BFU, sich hell zu kleiden. Denn in der Dunkelheit sind Fussgängerinnen im Scheinwerferlicht der Autofahrer erst ab einer Entfernung von etwa 25 Metern erkennbar. Helle Kleidung erhöht diesen Wert laut BFU auf rund 40 Meter. Noch besser wären Reflektoren, diese erhöhen die Sichtbarkeit auf rund 140 Meter. Nebst heller Kleidung und Reflektoren sollten Fussgängerinnen und Fussgänger ausserdem darauf achten, dass sie rundum sichtbar sind.

Je weiter sichtbar, desto besser: Mit dunkler Kleidung sind Personen erst auf 25 Meter Entfernung sichtbar. Mit heller Kleidung ab 40 Metern, mit reflektierender Kleidung schon ab 140 Metern Entfernung. Mit reflektierender Kleidung und zusätzlich Reflektoren an Hand- und Fussgelenken ist die Entfernung sogar noch grösser.

Besonders wirkungsvoll sind laut BFU zusätzlich:

  • Reflektierende Arm- und Fussbänder
  • Sohlenblitze
  • Regenschirme mit reflektierendem Material
  • Reflektoren und Lichter an Kinderwagen und Gehhilfen.
  • Dreiecksgürtel oder Leuchtweste bei Kindern (auch ausserhalb der Schulwege)

Velo, E-Bike, Skateboard und Co.

Doch nicht nur wer zu Fuss unterwegs ist, sollte sich sichtbar machen. Auch wer mit dem Velo, E-Bike, Skateboard, Trottinett oder Ähnlichem unterwegs ist. Per Gesetz ist vorgeschrieben, dass Velos über eine Beleuchtung verfügen müssen sowie Reflektoren vorne, hinten und an den Pedalen (ausgenommen davon sind Rennpedale, Sicherheitspedale und dergleichen). Auch für Skateboard und Trottinett empfiehlt es sich laut BFU, das Fahrzeug mit einem Licht oder Reflektor auszurüsten.

Zusätzlich helfen Speichenreflektoren, reflektierende Pneus, helle Kleidung, leuchtende Farben und reflektierende Materialien sowie reflektierende Accessoires. Ausserdem empfiehlt das BFU, auf dem Velo, E-Bike und Trottinett zusätzlich eine Leuchtweste zu tragen. Ausserdem soll auch, wer mit dem Trottinett oder dem Skateboard unterwegs ist, bei Dunkelheit oder schlechter Sicht ein Licht verwenden. Auch hier gilt: vorne weisse Lichter oder Reflektoren und hinten rote.

Scheinwerfer sauber halten

Für Motorfahrzeuge ist es wichtig, dass die Scheinwerfer stets sauber sind, damit das Licht auch maximal nützt. Auch die Heck- und Windschutzscheibe sind sauber zu halten. Ausserdem soll laut BFU regelmässig kontrolliert werden, ob alle Lichter noch funktionieren. Auf dem Töff, Roller oder Töffli hilft es, wenn Fahrerinnen und Fahrer zusätzlich helle Kleidung oder Leuchtwesten tragen. Auf allen Verkehrsmitteln sollte das Fahrtempo den äusseren Gegebenheiten angepasst werden. Denn diese beeinträchtigen die Sicht sehr unterschiedlich.

Kommentieren

Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Aus dem Leben MEHR