×

Kommentar hinzufügen

Es reicht nicht, "klar denken zu können", wie dies offenbar Herr Zogg kann. Man muss auch vernetzt denken können und darf den Behörden nicht alles glauben. Da die Fallzahlen auf falsch-positiven Tests basieren, sind sie nichts wert. Sie suggerieren, dass entsprechend viele Leute krank oder ansteckend sind. Wie verlässlich das BAG ist, sahen wir anlässlich der "dritten Welle". Zu Beginn des Frühlings hiess es, man müsse bis in den April mit 20'000 Fällen pro Tag rechnen. Es waren dann allerdings zehnmal weniger!
Man kann auch den deutschen Gesundheitsminister Jens Spahn zitieren. Er warnte im Juli, dass die Inzidenz (damaliger Wert = 12) bei gleichbleibendem Wachstum bis im Oktober auf 800 steigen würde! In Wirklichkeit hat Deutschland momentan eine Inzidenz von 75! Das beste ist, das Panikorchester aus Bern oder Berlin zu ignorieren. Coronaviren haben seit Menschengedenken in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur und es besteht kein Grund, sich unnötig zu ängstigen.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?