×

So lecker is(s)t Graubünden!

So lecker is(s)t Graubünden!

Graubünden hat kulinarisch einiges zu bieten. «suedostschweiz.ch» hat Leserinnen und Leser via Facebook aufgerufen, ihre Lieblingsrezepte einzusenden. Und es kamen einige zusammen.

02.03.18 - 17:00 Uhr
Ereignisse
Leserinnen und Leser haben uns ihre Lieblingsrezepte verraten.

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen – dann kann das in Bezug auf Heimatliebe auch nicht ganz verkehrt sein. Deshalb haben wir vor Kurzem Userinnen und User via Facebook dazu aufgerufen, uns (un)bekannte Bündner Rezepte zuzusenden:

Unser Aufruf schien den Appetit der Community anzuregen. Innert kürzester Zeit erreichten uns leckere Rezepte aus den Küchen unserer Leser via Facebook und E-Mail. Selbstverständlich halten wir unser Wort und servieren Euch nun eine Auswahl an Gaumenschmeichlern.

Cullas Da Vnà (Rezept von Tilla Rodigari-Fassi)

Cullas Da Vnà
TILLA RODIGARI-FASSI

Zutaten für 4 Personen

10 rohe Kartoffeln
200 g Speck
2 geräucherte Würste
200 g Mehl
70 g Paniermehl
Salz

Speck und Würste klein schneiden

Kartoffeln mit der Rösti-Raffel raffeln, gut abtropfen lassen

Kartoffeln und Fleisch mit Mehl, Paniermehl und einer Prise Salz gut vermischen

Von Hand oder mit zwei Esslöffeln Kugeln formen

Die Kugeln in siedendes Wasser geben und kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen

Mit Schaumkelle herausnehmen und in Pfanne mit Butter goldgelb braten

An Guata!

Haldasteiner Chrutchräpfli (Rezept von Lorenz Camenisch)

Haldasteiner Chrutchräpfli
LORENZ CAMENISCH

Zutaten für 4 Personen

Teig:
500 g Weissmehl
Salz, Wasser

Füllung:
1 kg Blattspinat
30 g Kochbutter
1 Knoblauchzehe
1 ganze Zwiebel
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Beilage:
Schnittlauch
Reibkäse (Gran Padano)
80 g eingesottene Butter

Mehl mit Wasser zu elastischem Teig kneten, mindestens 30 Minuten ruhen lassen

Blattspinat mit Butter, Zwiebel und Knoblauch andünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen

Blattspinat gut ausdrücken, mit Messer hacken, auskühlen lassen

Teig möglichst dünn auswallen, auf ausgewalltem Teig mit ca. 5 cm Abstand jeweils 1 EL Spinat verteilen (ein Chräpfli sollte ca 7x10 cm gross sein)

Um die Spinat-Häufchen Rand lassen, um Chröpfli schliessen zu können

Zwischenräume von Hand gut andrücken, mit Teigrädchen ausschneiden (Mehl hilft gegen Ankleben)

Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, jeweils 5 Chräpfli gleichzeitig ca. 4 Minuten kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen

Mit Schaumkelle herausnehmen und auf vorgewärmter Platte anrichten

mit Reibkäse und Schnittlauch bestreuen, heisse Nussbutter darüber geben.

Bei 250 Grad im Ofen ca. 5 Minuten backen

An Guata!

Plain In Pigna (Rezept von Laetitia Fischer)

Plain In Pigna
LAETITIA FISCHER

Zutaten für 4 Personen

1.5 kg Kartoffeln
3 EL Mehl
1 Ei
2 Landjäger
1 Salsiz oder Pack Speckwürfel

Rohe Kartoffeln mit der Rösti-Raffel raffeln (2 bis 3 Kartoffeln mit der feinen Müsli-Raffel)

Landjäger und Salsiz würfeln

Kartoffeln und Fleisch gut vermengen, alles in eine gut mit Butter gefettete Form geben

Ein paar Butterflocken darauf verteilen

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen

An Guata!

Pizzocheri Neri (Rezept von Fabio Schmidt)

Pizzocheri Neri
ARCHIV

Zutaten für 4 Personen

150 g Kartoffeln
100 g Lauch
400 g Pizzocheri
150 g Butter
1 Knoblauchzehe
150 g Rüabli
150 g Weisskabis
150 g Bergkäse
6 bis 8 Salbeiblätter
Frische Spinatblätter, Erbsen oder anderes Saisongemüse
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, Käse reiben, Knoblauch und Salbei grob hacken

Kartoffeln würfeln, Gemüse klein schneiden

Kartoffeln und Gemüse zusammen im Salzwasser ca. 5 Minuten kochen

Pizzocheri dazugeben und 12 bis 15 Minuten weiterkochen, danach gut abtropfen lassen

Knoblauch in Butter andünsten und Salbeiblätter dazugeben

Pizzocheri mit Kartoffeln und Gemüse vermengen, mit Salz, Pfeffer und wenig Muskat würzen

Pizzocheri aus vorgewärmten Teller geben, mit Reibkäse bestreuen und mit frischen Kräutern garnieren

An Guata!

Maluns (Rezept von Georgette Dedual)

Maluns - ein klassiker der Bündner Küche
GEORGETTE DEDUAL

Zutaten für 4 Personen

1 kg mehlig kochende Kartoffeln vom Vortag.
300 g Mehl
80 g Butter
20 g Butterflocken
Salz

Kartoffeln schälen und mit Rösti-Raffel in Schale reiben

Mit reichlich Mehl bestäuben, Masse mit Händen verreiben und Salz dazu geben

Butter in einer Bratpfanne zergehen lassen (Hitze auf mittlere Stufe reduzieren)

Masse dazugeben und bei mittlerer Hitze unter ständigen Rühren und Klopfen mit einer Holzkelle brate,n bis Klümpchen entstehen

Nun ist Geduld gefragt, das Braten kann gut und gerne 30 bis 40 Minuten in Anspruch nehmen

Darauf achten, dass die Klümpchen nicht hart werden

Sobald die Maluns eine goldbraune Farbe angenommen haben, noch Butter dazugeben und eventuell noch wenig nachsalzen

Maluns mit Apfelmus oder Kompott servieren.

An Guata!

Wir wünschen viel Spass beim Nachkochen!

Kommentieren

Kommentar senden