×

1. Mai, Tag der Arbeit – aber wofür kämpft man da jetzt?

1. Mai, Tag der Arbeit – aber wofür kämpft man da jetzt?

Vielleicht ist der Tag der Arbeit in diesem Jahr und zukünftig tatsächlich wichtiger als auch schon. Ein Kommentar.

Reto
Furter
01.05.21 - 04:30 Uhr
Ereignisse
Kommentar

Arbeiter, die für ihre Rechte auf die Strasse gehen und für bessere Arbeitsbedingungen einstehen, für Gesamtarbeitsverträge, für Mindestlöhne und Maximalarbeitszeiten; für Gerechtigkeit, für Transparenz, für Chancengleichheit und weniger ungleiche Spiesse: Was sich Jahr für Jahr am 1. Mai, am Tag der Arbeit, abspielt, wird auch 2021 so sein. In den grossen Städten wird zu den traditionellen Märschen geladen, in Zürich wird der Schwarze Block aktiv, und in Chur erinnert man sich an die Tradition.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!