×

Pilgermarsch zum Bischof in Chur

Pilgermarsch zum Bischof in Chur

Katholische Theologinnen und Theologen pilgern demnächst die 120 Kilometer von Zürich nach Chur, um dort mit der Übergabe einer Petition gegen den Rauswurf des bischöflichen Delegierten der Urschweiz, Martin Kopp, durch die Bistumsleitung zu demonstrieren.

Südostschweiz
02.06.20 - 17:56 Uhr
Politik
Kathedrale Hof Bistum
Ziel des Marsches ist die Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt beim Hof in Chur.
ARCHIV

Die Wallfahrt startet am 13. Juni in Zürich und endet am 18. Juni in Chur mit der Übergabe der Petition an den Churer Übergangsbischof Peter Bürcher. Bücher hatte Martin Kopp, den langjährigen bischöflichen Generalvikar für die Urschweiz, Mitte März per sofort aus dem Amt entfernt und ihm gleichzeitig alle kirchlichen Ämter entzogen. Kopp verhielt sich in den Augen des interimistischen Bischofs nicht weisungsgerecht.

Gegen die Absetzung protestierten katholische Theologinnen und Theologen mit der Petition «Solidarität mit Dr. Martin Kopp: Wir distanzieren uns vom Entscheid von Peter Bürcher». 3865 Menschen hätten die Petition unterschrieben, zudem seien 1515 Kommentare eingegangen, teilten die Petitionäre am Dienstag mit.

Nach der Übergabe der Petition in Chur wird Martin Kopp für sein langjähriges Wirken als Priester der Diözese und als Generalvikar gedankt. «Dies stellvertretend für Frauen und Männer, die wegen ihrer Persönlichkeit, ihrer Meinung oder ihres Wirkens aus einem kirchlichen Dienst ausgeschlossen wurden oder werden», wie es in der Mitteilung der Petitionäre heisst. (sda)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR