×

So wird an den Computern des Contact Tracings gearbeitet

So wird an den Computern des Contact Tracings gearbeitet

Mathias Hofstetter stand die vergangene Woche in Graubünden als Contact Tracer im Einsatz. Im Interview erzählt er, wie er diese Zeit erlebt hat – und was die Bevölkerung wissen wollte.

Philipp
Wyss
23.11.20 - 04:30 Uhr
Politik

In Graubünden läuft das Contact Tracing weiterhin auf Hochtouren. Eingesetzt werden unter anderem Zivilschutzleistende. Mathias Hofstetter etwa hat in der vergangenen Woche in Chur Betroffene kontaktiert. An der sogenannten Infoline zu Corona hat er aber auch Fragen aus der Öffentlichkeit beantwortet. Fotografieren lassen wollte sich Hofstetter nicht. Einen Einblick in seinen Dienst gab er trotzdem.

Herr Hofstetter, diese Woche haben Sie im Bündner Contact Tracing gearbeitet. Wie haben Sie auf das Aufgebot des Zivilschutzes reagiert?

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!