×

Unfreundliche Grüsse

Unfreundliche Grüsse

St. Moritz, internationalster und mondänster Ort des Kantons, ist nach wie vor ein touristischer Magnet für jene, die es sich leisten können. Und das sind nicht wenige Muslime.

Reto
Furter
09.03.21 - 04:30 Uhr
Politik
Kommentar

Die Mehrheit hat immer recht. 52 Prozent in St. Moritz, sogar 59 Prozent in Sils im Engadin und Celerina, 52 Prozent in Samedan und 51 Prozent in Pontresina. Sie wollten am Sonntag nichts wissen von einem Verhüllungsverbot für Burkaträgerinnen und Hooligans, wurden aber überstimmt. Dabei ging es ihnen nicht um Burkaträgerinnen und Hooligans, von denen es im Oberengadin nicht viele gibt. Sondern ums Prinzip, dass demokratische Staaten keine Kleidervorschriften in ihren Verfassungen regeln sollten.