×

Bündner SP setzt auf Peyer ​​​​​​

Bündner SP setzt auf Peyer ​​​​​​

Die SP Graubünden verzichtet auf eine Doppelkandidatur für die kommenden Regierungsratswahlen und setzt voll auf Peter Peyer. Dies schreibt die Partei in einer Medienmitteilung.

Petra
Luck
10.11.21 - 21:20 Uhr
Politik
Peter Peyer steht bei den Regierungsratswahlen im Zentrum.
Archivbild

Die SP hatte angekündigt, eine Doppelkandidatur zu prüfen, falls diejenigen Parteien, die Sitze zu ersetzen haben oder neue anstreben, ohne Frauenkandidatur in die Regierungsratswahlen steigen. Nach Bekanntgabe der Kandidatur von Carmelia Maissen (Die Mitte) sei ein Wahlkampf ohne Frau ausgeschlossen, schreibt die SP. Sie begrüsse das. Interne Gespräche und eine Analyse hätten die Geschäftsleitung nun dazu bewogen, auf eine Doppelkandidatur zu verzichten und voll auf den bisherigen Regierungsrat Peyer zu setzen. Letztlich würde eine Zusatzkandidatur vor allem die bereits bekannte Frauenkandidatur angreifen, schreibt die Partei weiter. Bei den Grossratswahlen will die SP allerdings mit vielen Frauenkandidaturen antreten und strebt «ein nahezu paritätisches Geschlechterverhältnis» auf ihren Listen an. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR