×

Zeugenaufrufe können Ermittlungen gefährden

Zeugenaufrufe können Ermittlungen gefährden

Die Kantonspolizei Graubünden hat vor rund einer Woche einen Zeugenaufruf gestartet und Hinweise zu einem Raubüberfall in Trimmis gesucht. Eine Handvoll Meldungen aus der Bevölkerung sind mittlerweile eingegangen. Ein Umstand, der nicht selten zum Erfolg der Ermittlungen führt. Private Zeugenaufrufe können hingegen problematisch sein.

Corinne
Raguth Tscharner
13.11.20 - 04:30 Uhr
Polizeimeldungen

Zwei maskierte Personen bedrängen mit dem Auto einen jungen Töfflifahrer und bringen ihn dazu, anzuhalten. Mit Sturmhauben bekleidet steigen sie aus, stossen den Jugendlichen um und stehlen sein Handy, bevor sie vom Tatort flüchten. Szenen, die eigentlich wie aus einem Film anmuten, haben sich so wohl vor rund einer Woche in Trimmis tatsächlich zugetragen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!