×

Unfall auf der A13 verursachte lange Wartezeiten

Unfall auf der A13 verursachte lange Wartezeiten

Am Montagmorgen ist es im Zizerser Feld auf der Südspur der Autobahn zu zwei Auffahrkollision gekommen. Die Autobahn war dadurch blockiert.

Südostschweiz
18.10.21 - 11:49 Uhr
Polizeimeldungen
Die beiden Autos wurden total beschädigt.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Ein 34-jähriger Autofahrer ist am Montag kurz nach 5.30 Uhr auf der Autobahn A13 in Richtung Chur gefahren. Auf dem Zizerser Feld kollidierte er mit dem Heck eines Lastwagens. Das Auto wurde dadurch stark beschädigt und kam nicht mehr fahrbar auf der Normalspur zum Stillstand, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Die Lastwagenlenkerin konnte ihr Fahrzeug auf dem Pannenstreifen abstellen.

Nachdem sich der 34-jährige Autofahrer von seinem Auto entfernt hatte, fuhr gemäss der Kantonspolizei ein 61-jähriger Autofahrer ins Heck des stehenden Autos. Ein Ambulanzteam brachte diesen Autofahrer zur Kontrolle ins Kantonsspital Graubünden.

Die beiden total beschädigten Autos mussten anschliessend abtransportiert werden. Am Lastwagen entstand Sachschaden von rund 5000 Franken. Die blockierte Unfallstelle war bis 7.15 Uhr nicht passierbar. Dies führte zu einem Rückstau und Verkehrsbehinderungen auf den Ausweichrouten. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt die genauen Hergänge der Kollisionen.

Kommentieren

Kommentar senden