×

Eine Beratungsstelle gegen Rassismus ist kein Wunschkonzert

Eine Beratungsstelle gegen Rassismus ist kein Wunschkonzert

Graubünden sei kein weisser Fleck, titelte die «Südostschweiz am Wochenende» am 16. Mai. Es ging um Rassismus. Die Vorfälle nehmen zu – auf der ganzen Welt. In der Schweiz und ganz bestimmt auch in Graubünden. Nur fehlt es im Kanton an Zahlen, um rassistische Vorfälle zu beziffern. Eine Beratungsstelle für rassistische Vorfälle würde dem Abhilfe schaffen. Obwohl sich die Kantone selber verpflichtet haben, im Rahmen der kantonalen Integrationsprogramme ein Beratungsangebot aufzubauen, gibt es diese nicht. Warum das so ist, hört ihr im Beitrag von Simon Lechmann.

Simon Lechmann

09.06.20 - 17:53 Uhr
Politik