×

Gilles Senn kehrt zum HCD zurück

Gilles Senn kehrt zum HCD zurück

Nach zwei Jahren in Nordamerika kehrt der Torhüter Gilles Senn zum HC Davos zurück. Der ehemalige HCD-Junior unterschrieb in Davos einen Dreijahresvertrag.

Rinaldo
Krättli
vor 3 Monaten in
Eishockey
Gilles Senn reifte beim HC Davos zum NLA-Torhüter und ist nun zurück in der alten Heimat.
KEYSTONE/MELANIE DUCHENE

Was die «Südostschweiz» bereits am Dienstag ankündigte, ist nun definitiv. Gilles Senn kehrt zum HC Davos zurück. Das bestätigt der Verein am Donnerstag. Senn unterschrieb einen Vertrag bis Ende Saison 2023/24.

Gilles Senn wechselte 2011 als 15-jähriges Nachwuchstalent vom EHC Visp zum HC Davos. Neben seiner Hockeyausbildung besuchte der Walliser das Sportgymnasium Davos und schloss dieses erfolgreich mit der Matura ab.

2017 drafteten die New Jersey Devils Gilles Senn in der fünften Runde, 2019 holte das NHL-Team den 195 cm grossen Torhüter dann mit einem sogenannten Entry-Level-Vertrag für zwei Jahre nach Nordamerika. Zu diesem Zeitpunkt hatte der heute 25-Jährige bereits 115 NL-, 7 Spengler-Cup- und 9 CHL-Partien für die 1. Mannschaft des HCD absolviert. Hinzu kamen sieben Einsätze für die Nationalmannschaft.

Nach zwei von der Coronapandemie geprägten Saisons, in der Gilles Senn 44 AHL- und 2 NHL-Partien im Dress der Devils bestreiten konnte, kehrt er nun zum HC Davos zurück.

HCD-Sportchef Jan Alston habe sich intensiv um die Verpflichtung von Gilles Senn bemüht, nachdem der Walliser entschieden habe, in die Schweiz zurückzukehren: «Gilles Senn gehört zum HCD. Als junger Teenager ist er in Davos zum Top-Torhüter gereift. Er hat in unruhigen Davoser Zeiten gezeigt, dass er an Herausforderungen wachsen kann. Nun konnte Gilles in Nordamerika weitere wertvolle Erfahrungen sammeln und sich als Torhüter und als Mensch weiterentwickeln», lässt sich Alston in der Mitteilung zitieren.

Kommentieren

Kommentar senden