×

Grégory Hofmann erhält von den Blue Jackets einen Einwegvertrag

Grégory Hofmann erhält von den Blue Jackets einen Einwegvertrag

Der Wechsel von Grégory Hofmann in die NHL ist perfekt. Der Meisterstürmer des EV Zug erhält von den Columbus Blue Jackets einen Vertrag über ein Jahr.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Eishockey
Möchte in der nächsten Saison in der NHL für Furore sorgen: Grégory Hofmann
Möchte in der nächsten Saison in der NHL für Furore sorgen: Grégory Hofmann
KEYSTONE/URS FLUEELER

Hofmann hat unlängst seine Absichten klargemacht, dass er baldmöglichst den Schritt in die NHL wagen will. Nun erhält der 28-jährige Flügelstürmer des EV Zug in der nächsten Saison die Chance, sich in der besten Eishockey-Liga der Welt zu beweisen.

Die Columbus Blue Jackets, die im vergangenen Februar die Rechte an Hofmann von den Carolina Hurricanes übernommen haben, statteten den Schweizer Internationalen mit einem Einwegvertrag aus, das heisst, dass er bei einer Degradierung in die AHL den gleichen Lohn wie in der NHL erhält. Dieser beträgt 900'000 Dollar. Der Mindestlohn in der besten Liga der Welt beläuft sich auf 700'000 Dollar. Mit Dean Kukan steht bei der Franchise aus dem Bundesstaat Ohio ein zweiter Schweizer unter Vertrag.

Für den EV Zug bedeutet der Abgang von Hofmann, der mit den Zentralschweizern noch einen bis im Frühjahr 2023 gültigen Vertrag besitzt, dass sie für die nächste Saison fünf ausländische Spieler einsetzen dürfen. Beim Meister werden sie die Skorerqualitäten von Hofmann vermissen. In der abgelaufenen Saison verbuchte er in 51 Spielen 24 Tore und 31 Assists. An der WM in Riga war Hofmann mit acht Punkten aus ebenso vielen Spielen bester Schweizer Skorer und die Nummer 9 des Turniers.

Kommentieren

Kommentar senden