×

Drei Fragen an Djibril Sow

Drei Fragen an Djibril Sow

Vor dem entscheidenden Spiel gegen Bulgarien beantwortet der Mittelfeldspieler der Schweizer Nationalmannschaft, Djibril Sow, drei Fragen.

René
Weber
15.11.21 - 04:30 Uhr
Fussball

Das Ziel in Rom war ein Sieg. Am Ende ist es ein 1:1 geworden. Wie beurteilen Sie rückblickend die Leistung der Schweiz gegen Italien?

Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Es war vor allem in der ersten Halbzeit ein frischer, mutiger Auftritt. Damit haben wir Italien überrascht und dem Europameister Probleme bereitet. Am Ende wäre für beide Teams auch mehr möglich gewesen. Ich denke, dass das Resultat in Ordnung geht. Nun haben wir die Ausgangslage für das Spiel heute Montag gegen Bulgarien, die uns hoffen lässt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!