×

Wegen acht Gegentoren im Schlussdrittel gibt Malans den Sieg aus der Hand

Wegen acht Gegentoren im Schlussdrittel gibt Malans den Sieg aus der Hand

Lange ist die Reaktion von Alligator Malans auf das vergangene Spiel eindrücklich. Mit 5:1 führen sie gegen Köniz, dann folgt der kollektive Einbruch, mit dem die Alligatoren den Sieg verschenken.

Stefan
Salzmann
vor 5 Monaten in
Unihockey

Will man die Geschehnisse im Startdrittel zwischen Alligator Malans und Köniz beschreiben, genügen dazu die letzten zehn Sekunden. Kevin Berry hält mit Romano Schubiger den Ball geduldig in den eigenen Reihen, um kurz vor Drittelende einen letzten Angriff zu lancieren. Auch wenn der Ball schon fast verloren scheint, gräbt ihn Tim Braillard in der gegnerischen Ecke nochmals aus, spielt den Ball wenige Sekunden vor dem Ende blind in den Slot, wo Romano Schubiger frei steht und den Pass verwertet. Es ist das 3:0 für die Alligatoren und spiegelt das Auftreten beider Teams wieder.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren