×

Gelungene Heimpremiere für die Marmots

Gelungene Heimpremiere für die Marmots

Am regnerischen Sonntagnachmittag spielten die U21- Junioren sowie die NLB-Herren der Iron Marmots Davos-Klosters das erste Mal zu Hause. Beide Teams konnten ihren ersten Saisonsieg feiern.

Pascal
Spalinger
vor 1 Monat in
Unihockey
Davoser Jubel nach dem kuriosen Eigentor zum 1:1.
Pascal Spalinger

Nach der Niederlage in der ersten Runde gegen Ticino Unihockey war eine Reaktion gefordert. Das Spiel begann eher ruhig. Kurz vor der Hälfte des ersten Drittels nutzen die Langenthaler eine kurze Unaufmerksamkeit der Marmots-Defensive aus und erzielen den ersten Treffer der Partie. Durch dieses Tor nahm das Spiel allmählich Fahrt auf. Noch vor der ersten Drittelspause erzielten die Marmots den Ausgleich – respektive die Langenthaler, denn es handelte sich um ein kurioses Eigentor. Wer hoffte, dass nach der Pause die Intensität hoch blieb, wurde enttäuscht. Die Partie war nichts für Unihockey-Feinschmecker. Kampf beherrschte die Szene, und hüben wie drüben kam es zu vielen Fehlzuspielen und technischen Fehlern. Doch in der 26. Minute erzielte Linard Guidon den Führungstreffer für die Einheimischen nach einem schnellen und spektakulären Konter, der in einem herrlichen Zuspiel von Gabor Büsser gipfelte. Die Freude über die Führung war jedoch nur von kurzer Dauer: Nach einer Zweiminuten-Strafe für Davos schlug die Überzahlformation von Unihockey Langenthal Aarwangen zu und glich das Spiel erneut aus. In der 37. Minute ereignete sich das Highlight der Partie. Ein langer Pass von Luzi Weber aus der eigenen Hälfte fand den freistehenden Schweden Sebastian Gustafsson, der den Ball direkt aus der Luft am Torhüter vorbeizirkelte. Der Stürmer scheint sehr schnell zu sein und könnte sich zu einer guten Waffe entwickeln, wenn das Zusammenspiel mit seinen Kollegen besser funktioniert. 

Nervenaufreibender Schlussabschnitt

Mit der 3:2-Führung für die Marmots ging es in den Schlussabschnitt. Nach kontrollierten zehn Minuten wurden die Visiere geöffnet, und die Torhüter waren unzählige Male gefordert. Trotz vieler Chancen auf beiden Seiten blieben die Tore aus, und die Marmots-Herren konnten sich über die ersten Punkte in der laufenden Saison freuen. Die neu formierte Mannschaft verfügt augenscheinlich über ein beachtliches Potenzial, muss sich aber erst noch besser finden.

Heimsieg für die U21-Junioren und -Juniorinnen

Dank eines starken zweiten Drittels bezwangen die U21-Junioren der Iron Marmots den UHC Laupen mit 7:4 und erspielten sich ebenfalls die ersten Punkte in dieser Saison. Die Juniorinnen U21 reisten mit drei Punkten aus Nürensdorf nach Hause dank eines 7:1-Siegs gegen die Red Ants aus Winterthur und einem 3:3-Unentschieden gegen Bassersdorf. Somit sind auch sie erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Kommentieren

Kommentar senden