×

Erster Vollerfolg der Saison für Alligator Malans

Erster Vollerfolg der Saison für Alligator Malans

Im Heimspiel gegen den UHC Thun kommt Alligator Malans zu einem nie gefährdeten Kantersieg. Aus dem Kollektiv ragte Damian Rohner mit vier Toren heraus. 

Südostschweiz
26.09.21 - 08:48 Uhr
Unihockey
Jamie Britt versenkt bei seinem NLA-Debut souverän einen Penalty.
Bild Erwin Keller 

von Alligator Malans 

Headcoach Pius Caluori musste aufgrund von verletzten und abwesenden Stammkräften in der Offensive neue Wege gehen. Er beorderte Kevin Berry auf die Flügelposition im zweiten Block und Jamie Britt aus der U21 auf die Ersatzbank. Der Spielverlauf entwickelte sich früh in die von den Alligatoren gewünschte Richtung, so dass neben Britt auch Tommy Lee Krättli zu seinen ersten NLA-Minuten kamen. Bis es so weit war, sorgten vor allem die zweite und dritte Linie der Malanser für den sukzessiven Ausbau der Führung, während sich der Block um Center David Schmid um die Neutralisation der Thuner Paradeformation kümmerte.

Ein Doppelschlag in der fünften Spielminute, eine rassig vorgetragene Kombination in Überzahl sowie ein trockener Abschluss aus der Distanz bedeuten vier Längen Vorsprung für die Alligatoren zur ersten Drittelpause. Der Gast aus dem Berner Oberland agierte offensiv harmlos und durchschaubar, der Ball zirkuliert primär in Bündner Reihen. Die durch die Center Dan Hartmann und Tim Braillard orchestrierten Linien kamen zu vielen Chancen und zeigten offensiven Biss.

Best Player Damian Rohner war mit der Umsetzung des Gameplans zufrieden: «Nach zwei zähen Spielen wollten wir dranbleiben, die Aggressivität hochhalten». Das sei gelungen, auch wenn der Gegner nicht zu den Spitzenteams der Liga gehörte. In seiner zweiten NLA-Saison bekommt das junge Eigengewächs von seinen Trainern viel Einsatzzeit. Die ersten beiden Saisonspiele lief es Rohner, wie dem ganzen Team, nicht wie gewünscht. Heute tankte er mit vier Toren (einmal in Überzahl) Selbstvertrauen: «Es ist ein gutes Gefühl, nach zwei schwierigen Startspielen zu treffen.» Neben hochdekorierten Mitspielern aus dem Umfeld der Nationalmannschaft zu spielen löse bei ihm mehr Freude als Druck aus. «Die Qualität der Zuspiele und der taktischen Anweisungen ist enorm», weiss er zu berichten.

Das Spiel war im letzten Drittel längst entschieden, als Kevin Berry anstelle des Tschechen Lukas Veltsmid (erster Einsatz nach Verletzungspause) an seinen vertrauten Stammplatz in die Abwehr wechselte. Auf dem linken Flügel kam Jamie Britt zum Debüt in der ersten Mannschaft. Gefällige erste Aktionen mündeten in der Dramaturgie populärer Sportfilme: Der junge Prättigauer wurde in der 60. Minute von seinem Team als Penaltyschütze aufs Feld beordert. Zielstrebig versenkte er den Strafstoss und lieferte damit unvergessliche Inhalte für das Familienalbum bei Britts: Ein spezielles Andenken zum zwanzigjährigen Bandenjubiläum von Vater und Assistenztrainer Patrick Britt, das in der Halle ausgiebig bejubelt wurde. Auch als der Junior Sekunden vor Spielende mit einem satten Schuss das letzte Tor des Spiels erzielte.

Morgen Sonntag steht das Auswärtsspiel in Köniz an (16:30 Uhr). Damian Rohner erwartet eine engere Partie als heute: «Da werden wir sicher weniger Zeit und engere Räume vorfinden. Ich mache mir diesbezüglich aber keinen Kopf – dafür ist der Trainerstab zuständig», meint er unbeschwert. Man darf gespannt sein, wie die Alligatoren beim Schweizer Meister ins Spiel finden werden.

Das sagt Cheftrainer Pius Caluori zum Spiel: «Nach dem letzten Wochenende wollten und mussten wir etwas an unserem Spiel ändern. Das ist uns heute gut gelungen. Die vielen Tore der jungen Spieler waren eine willkommene Zugabe. So macht es Spass. Ich bin zufrieden.»

Telegramm von Swissunihockey

UHC Alligator Malans - UHC Thun 14:2 (4:0, 3:0, 7:2) Sporthalle Lust, Maienfeld. 243 Zuschauer. SR Colacicco/Roth. Tore: 5. V. Schubiger (T. Braillard) 1:0. 5. D. Rohner (D. Hartmann) 2:0. 14. D. Rohner (D. Hartmann) 3:0. 16. C. Camenisch (S. Nett) 4:0. 34. T. Braillard (K. Berry) 5:0. 34. C. Camenisch (D. Hartmann) 6:0. 40. K. Berry (T. Braillard) 7:0. 42. A. Bühler (J. Würz) 7:1. 44. M. Jäger 8:1. 50. D. Rohner 9:1. 53. T. Braillard (C. Camenisch) 10:1. 55. D. Bolliger (A. Bühler) 10:2. 55. D. Rohner (S. Nett) 11:2. 59. D. Hartmann (S. Nett) 12:2. 60. J. Britt 13:2. 60. J. Britt (T. Braillard) 14:2. Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 2mal 2 Minuten gegen UHC Thun

Alligator Malans: Breu; Obrecht, Holenstein; Tromm, Veltsmid; R. Schubiger, Camenisch; Schmid, Jäger, Vetsch; Braillard, Berry, V. Schubiger; Hartmann, Rohner, Nett.

Ersatz: Wittwer; Krättli, Schnell, Britt, Capatt.

Verletzt: Buchli, Flütsch.

Abwesend: Gartmann, Friolet.

UHC Thun: Eckhardt; Rehor, Fankhauser; Bärtschi, Saurer; Wüthrich, Küenzi; Pluhar, Würz, Baumann; Graber, Bühler, Ammann; Bolliger, Bach, Scheuner.

Ersatz: Graber, Zimmermann, Garbely, Zbinden, Widmer, Weber.

Bestplayer: Jon Würz für den UHC Thun, Damian Rohner für Alligator Malans.

NLA-Debüt von Jamie Britt und Tommy Lee Krättli.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zum Thema MEHR
Mehr zu Unihockey MEHR