×

Schweizer Final-Quartett zeigt in Laax Nerven

Schweizer Final-Quartett zeigt in Laax Nerven

Die Schweizer Freestyle-Snowboarder verpassen beim ersten Slopestyle-Weltcup der Saison in Laax das Podest.

Agentur
sda
vor 6 Monaten in
Wintersport
Nervenflattern in luftiger Höhe: Moritz Thönen und dem Schweizer Final-Quartett glückte der Slopestyle-Final nicht wie gewünscht (Archiv)
Nervenflattern in luftiger Höhe: Moritz Thönen und dem Schweizer Final-Quartett glückte der Slopestyle-Final nicht wie gewünscht (Archiv)
KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Im Feld der Männer klassierte sich von einem Schweizer Final-Quartett Moritz Boll als bester Einheimischer im 7. Rang. Der Sieg am Laax Open ging an Niklas Mattsson. Mit 84,28 Punkten distanzierte der Schwede den überraschenden Deutschen Leon Vockensperger und Marcus Kleveland aus Norwegen klar.

Die Schweizer Athleten zeigten im Final bei schwierigen Bedingungen mit wechselhaftem Wind Nerven, nachdem sie in den Halbfinals noch dominiert hatten. Nur Boll, der am Mittwoch den besten Wert sämtlicher Athleten aufgestellt hatte, überstand in seinem zweiten Run die am Anfang des Kurses platzierte Rail-Sektion unbeschadet. Ein Sturz am letzten Kicker kostete den Davoser schliesslich eine bessere Klassierung.

Moritz Thönen (8.), Nicolas Huber (10.) und Jonas Bösiger (12.) fielen nach frühen Stürzen in ihren beiden Versuchen rasch aus der Entscheidung. Bei den Frauen ging der Sieg an die Amerikanerin Jamie Anderson. Schweizerinnen standen im Final keine am Start.

Kommentieren

Kommentar senden