×

«Noch ist nichts ...»

«Noch ist nichts ...»

Mit den Weltcupfinals im Slopestyle schliessen die Snowboarder und Freeskier ihre Saison auf dem Corvatsch ab. Der Anlass dient Projektleiter Daniel Schaltegger und seinem Team als wichtiger Anhaltspunkt für die WM-Durchführung 2025.

René
Weber
vor 4 Monaten in
Wintersport

Die Weltcupfinals auf dem Corvatsch sind für Daniel Schaltegger mehr als Freeski- und Snowboard-Entscheidungen. Mit der Kandidatur für die Freestyle-WM, die aus der Region Engadin St. Moritz zusammen mit Swiss-Ski am 1. März beim internationalen Ski-Verband FIS eingereicht wurde, will man den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen. Gemäss Daniel Schaltegger, Projektleiter der Kandidatur, «würde die WM perfekt zur touristischen DNA der Destination passen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren