×

Michael Birchler: «Die Krauss Maffei hat einen grossen Auftrag erhalten»

Michael Birchler: «Die Krauss Maffei hat einen grossen Auftrag erhalten»

Im Sommer gab es Kurzarbeit bei Krauss Maffei High Performance. Ist das Tief nun überwunden? Und weshalb hängt noch kein Schild mit dem neuen Firmennamen am Gebäude? Firmensprecher Michael Birchler gibt Auskunft.

Sebastian
Dürst
04.12.19 - 04:30 Uhr
Wirtschaft
Firmensprecher Michael Birchler sieht der Zukunft positiv entgegen.
ARCHIV
  1. Herr Birchler, die Krauss Maffei musste über den Sommer Kurzarbeit einführen. Ist auch ein Stellenabbau ein Thema?
    Nein. Die Kurzarbeit ist ein Mittel, um einen Stellenabbau bei einer kurzen wirtschaftlichen Delle zu verhindern. Denn wenn wir über den Sommer Personal abgebaut hätten, müssten wir uns diese Fachkräfte jetzt mühsam wieder suchen.
  2. Das heisst, dass das Tief schon überstanden ist?
    Prognosen sind naturgemäss schwer zu machen. Aber ja, es sieht besser aus. Die Kurzarbeit können wir spätestens im Januar wieder aufheben und gerade in den letzten Tagen konnten wir einen grossen Auftrag für über 20 Maschinen an Land ziehen.
  3. Hat die Auftragsflaute nur den Betrieb in Näfels getroffen?
    Nein, die Abkühlung des Marktes hat die gesamte Kunststoffbranche getroffen. Natürlich sind die Produkte aus Näfels etwas teurer. Unsere Lösungen sind immer dann relevant, wenn es auf Höchstleistung bei maximaler Präzision ankommt. Darum haben wir auch ein anderes Kundensegment.
  4. Im Sommer hat man die Umbenennung von Netstal Maschinen in Krauss Maffei High Performance bekannt gegeben. Das Netstal-Schild an der Fassade wurde zwar abmontiert, aber noch kein Krauss-Maffei-Schild befestigt. Ist man sich noch nicht so sicher, was aus dem Standort Näfels wird?
    Damit hat das nichts zu tun. Für das neue Schild brauchte es eine Baubewilligung. Die neue Signalisation am Werk wird nun schrittweise umgesetzt und spätestens im Februar umgesetzt sein.
  5. Und das neue Kundenzentrum, das im Sommer angekündigt wurde?
    Das Projekt wurde nicht auf Eis gelegt. Nach wie vor will die Krauss Maffei diese Investition in Näfels tätigen. Es ist ein strategisch wichtiges Projekt. Mehr konkrete Informationen kann ich zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht geben. (sdü)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Wirtschaft MEHR