×

Betrüger entlocken Bündnern 2020 zwei Millionen Franken

Betrüger entlocken Bündnern 2020 zwei Millionen Franken

Delikte im Internet sind auch im Kanton Graubünden Alltag: Datendiebstahl, Geldbetrug, Erpressungen und illegale Pornos. Doch die Menschen scheinen die Gefahren im Netz nur wenig zu kümmern.

Kristina
Schmid
vor 1 Monat in
Wirtschaft

Es ist erschreckend. So gut wie jeden Tag ereignet sich im Kanton Graubünden eine Straftat im Internet. Das geht aus der polizeilichen Kriminalstatistik 2020 der Kantonspolizei hervor. Das Traurige: Allein im vergangenen Jahr ist es in Graubünden in 65 Fällen zu Sexualdelikten gekommen. Konkret heisst das: 65 Mal haben Pädophile im Internet den Kontakt zu Kindern gesucht, ist jemand mit einem Sexvideo oder Nacktfoto erpresst worden – oder hat sich jemand Pornos mit Kindern, Tieren oder Gewalttätigkeiten angesehen oder verbreitet.