×

Entlang der Promenade statt im Kongresszentrum

Entlang der Promenade statt im Kongresszentrum

Nach einigen Jahren Unterbruch feiert die ehedem beliebte «Davoser Mäss» ihre Auferstehung. Diesmal jedoch nicht als geschlossene Ausstellung im Kongresszentrum, sondern entlang der Promenade.

Pascal
Spalinger
07.10.21 - 12:00 Uhr
Wirtschaft
Die Veranstalter hoffem, dass die «Davoser Mäss» ähnlich viele Leute anziehen wird wie jeweils «Davos@Promenade».
DZ-Archiv

Für viele Davoserinnen und Davoser war die «Davoser Mäss» jeweils fester Bestandteil ihres Kalenders. Bereits im letzten Jahr wollte der Verein Shopping Davos einen Event auf der Promenade ins Leben rufen, was durch die Corona-Pandemie dann verunmöglicht wurde. Diesmal stehen die Zeichen gut, und die erste «Davoser Mäss» auf der Promenade kann am 9. Oktober durchgeführt werden. Begegnungen und emotionale Ereignisse seien ausserordentlich wichtig, das habe man während der Pandemie vermehrt zu spüren bekommen, stellen die Organisatoren auf ihrer Homepage fest. Ziel sei, Einheimischen und Gästen eine unverwechselbare Veranstaltung zu bieten, an der man sich begegnen und die verschiedenen Aussteller näher kennenlernen könne. 

Von 11 bis 17 Uhr

Die «Davoser Mäss» wird vom Konzept her ähnlich aufgebaut sein wie die Sommer-Festserie «Davos@Promenade»: Das Publikum kann auf der verkehrs­freien Promenade flanieren und die verschiedenen Aussteller – 54 an der Zahl – und ihre Angebote kennenlernen. Die Promenaden-Abschnitte in Davos Dorf (Seehofseeli bis Dischma-Kreuzung) und Davos Platz (Hotel Belvédère bis ­Rätia Center) sind, analog der regulären verkehrsfreien Promenade im Sommer, zwischen 11 und 17 Uhr verkehrsfrei. Den Besucherinnen und Besuchern wird einiges geboten, zumal in Davos Platz ab 14 Uhr auch noch die Eröffnungsfeierlichkeiten für den Arkadenplatz laufen werden – allerdings unabhängig zur «Davoser Mäss». Natürlich braucht auch diese Veranstaltung ein Covid-Schutzkonzept. Dieses sieht – wie schon «Davos@Promenade», eine Maskenpflicht beim Flanieren sowie viele Sitzgelegenheiten zum Verweilen vor. 

Spezielle Attraktionen

Nicht nur die ausstellenden Firmen und Institutionen werden Jung und Alt einiges bieten, sondern auch das OK hat sich etwas einfallen lassen. So muss man die Strecke zwischen Dorf und Platz nicht etwa zu Fuss zurücklegen, sondern kann sich bequem per Bimmelbahn von einem Ort zum nächsten bewegen. Die Bahnen verkehren von 11 bis 17 Uhr zwischen den Hotels Meierhof und Steigenberger Belvédère, und die Benutzung ist für Messebesuchende kostenlos. Verschiedene Haltestellen ermöglichen den Besuch bei Ausstellern, die sich ausserhalb der beiden verkehrsfreien Zonen befinden. Zudem besteht die Möglichkeit, an einer Schnitzeljagd teilzunehmen. Im hintersten Teil des Messe-Booklets, das überall an den Ständen und in den teilnehmenden Geschäften erhältlich ist, sind leere Felder, die von den Ausstellern abgestempelt werden. Wer mindestens 14 Stempel beisammen hat, kann sein Booklet in ein Fass werfen, dass vor ­Thöny Mode an der Promenade 58 stehen wird. Anschliessend an die Messe – um 19 Uhr während der offiziellen Ansprachen auf dem Arkadenplatz – werden die Gewinner gezogen. 

Die Messe findet bei jeder Witterung statt, und die Veranstalter hoffen auf ­tolles Wetter. Dann würde zumindest schon mal Petrus die Bemühungen der Organisatoren belohnen. 

Weitere Infos finden sich im Internet unter www.davosermaess.ch

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Wirtschaft MEHR