×

Bündner Gewerbe stellt sich gegen die drohende Homeoffice-Pflicht

Bündner Gewerbe stellt sich gegen die drohende Homeoffice-Pflicht

Am Freitag könnte der Bundesrat eine allgemeine Pflicht für Homeoffice bestimmen. Diesen Schritt würden das Bündner Gewerbe nicht begrüssen.

Andri
Nay
02.12.21 - 04:30 Uhr
Wirtschaft

Für den Schutz gegen das Coronavirus schickte der Bundesrat drei Varianten in die Vernehmlassung. Diese gehen von einer allgemeinen Maskenpflicht in Innenräumen (Variante 1) bis zu einer generellen Homeoffice-Pflicht (Variante 3). Der Kanton macht sich beim Bund für die zweite Variante stark, die auf 2G am Arbeitsplatz setzt. Falls dies nicht möglich ist, soll zumindest die Maskenpflicht in Innenräumen gelten. Nun ist Variante 2 aber nicht die Variante, die das Bündner Gewerbe bevorzugen würde.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!